In Erinnerungen schwelgen mit Super Mario 64 und Super Mario Galaxy

Featured


In Erinnerungen schwelgen mit Super Mario 64 und Super Mario Galaxy

Man kann über Nintendo halten was man möchte, aber eines muss man der Firma lassen: 2017 war ein verdammt gutes Jahr für Nintendo. Der Launch der Nintendo Switch, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxe um nur einige zu nennen. Ein Hit folgt dem Nächsten, ein Mega Spiel nach dem andern. Und mit Super Mario Odyssey klopft schon der nächste „Game of The Year“ Anwärter vor der Tür.
Um mich ein richtig auf diesem Release einzugrooven habe ich am Wochenende auch mal wieder meine Wii ausgepackt und zwei meiner All-Time Favorite Spiele angespielt. Super Mario 64 (via Virtual Console) und Super Mario Galaxy

Willkommen in der 3D

Super Mario 64 ist ohne jeden Zweifel, eines der wichtigsten Spiele die jemals erschienen ist. Es war nicht das erste 3D Spiel, es war nicht einmal das erste 3D Jump’n’Run, es war aber das erste das vieles Richtig gemacht hat.
Anders als viele andere Spiele die im Jahr 1996 und viele Jahre danach erschienen sind, hatte man das gefühl dass man wirklich 100 % die Kontrolle über die Spielfigur und nicht zu vergessen die Kamera hatte.
Mario war auch so akrobatisch wie noch nie. Als Kind, habe ich eh nicht ganz verstanden, wieso Mario einen auf Cirque du Soleil macht und plötzlich Vor- und Rückwärtssaltos beherrscht. Es war mir aber auch ziemlich egal, weil es sich fantastisch angefühlt hat.

In Super Mario 64 war so viel zu tun, es war so viel zu entdecken. Ich kann mich noch erinnern als ich mit Ach und Krach, das Spiel das erste Mal durchgespielt, das erste Mal die Credits durchgelaufen sind und mir bewusst wurde, dass ich noch nicht einmal die Hälfte des Spiels geschafft habe. Bis heute habe ich die 120 Sterne nicht zusammenkratzen können, weil das Spiel zwar einfach zu erlernen ist, aber verdammt hart zu meistern ist.

Und nachdem ich nicht alleine die nächsten Tage mit einem Ohrwurm herumlaufen möchte…

Willkommen in der Galaxie… und das gleich zwei Mal

Knapp 10 Jahre hat es gebraucht, bis meine Super Mario Gelüste wieder befriedigt wurden (ich weiß, es hört sich unglaublich falsch an). Super Mario Sunshine auf dem Nintendo GameCube war zwar nicht schlecht, ich wurde aber einfach nicht warm mit dem Spiel. Keine Ahnung, ob meine Erwartungen so hoch waren oder ich mir eine Revolution wie in Mario 64 erhofft habe aber, BFF wurden wir nie.
Als dann zur Vorstellung der Wii, das erste mal Super Mario Galaxy gezeigt wurde, wusste ich nicht ganz, ob es geil oder Scheiße finden soll. Mario in Space? Wieso?

Doch mit jedem weiteren Trailer, mit jedem weiteren Gameplay Video und dann mit dem ersten Mal selber zocken, war ich komplett Feuer und Flamme für das Game.

Es war zwar nicht, dasselbe Gefühl wie in Super Mario 64 aber es hat gepasst. Viel mehr. Die Mischung aus der verdammt schönen Grafik (und das nicht nur für Wii-Verhältnisse) und Art Direktion, der Musik, die teilweise von einem Orchester aufgenommen wurde und dem ziemlich (Achtung Wortspiel) abgespactem Gameplay war fast perfekt.
Von Level zu Level, von Space Launch zu Launch wurde mit bewusst, dass Mario Galaxy neben The Legend of Zelda: Twilight Princess, das beste ist, was die Wii zu bieten hat. Im Nachhinein eigentlich schon witzig, wie sich die Geschichte wiederholt.

FU Schwerkraft

In Galaxy dreht sich alles eigentlich um Gravitation. Es spielt ja auch im All. In den meisten Level rennt und hüpft man auf kleinen Planeten oder Asteroiden herum. Und weil, man eben im All ist, hat jeder Flugkörper eine eigene Anziehungskraft.
Das heißt, wenn man von einem Planeten springt, umkreist man entweder den kleinen Planeten oder man wird in die Umlaufbahn eines anderen Flugkörpers angezogen.

Und weil alles so schön war (und sich das Spiel wie geschnitten Brot verkauft hat) ist auch drei Jahre danach, mit Super Mario Galaxy 2 die der Nachfolger für die Wii rauskommen. Nur mit dem unterschied, dass es sämtliche Kritikpunkte verbessert hat. Die Grafik der Hammer, der Soundtrack eine wahrer Eargasm und das Gameplay ein Traum.

Wenn Mario Odyssey nur annähernd so gut wie Galaxy wird, dann weiß ich schon, dass ich meine Powerbank öfters mit ins Büro nehmen werden muss, da ich das Spiel in jeder freien Minute suchen werde!



Ein Post von ,


comments powered by Disqus