T-Mobile möchte den Pro Evolution Soccer Weltrekord knacken

Was hat T-Mobile mit Gaming zutun? Auf den ersten Blick nicht viel, wenn man aber bedenkt, das T-Mobile immer stärker in den Markt der Internet Provider einsteigen möchte dann, macht es schon durchaus Sinn.

Nun haben sich pfiffige Marketingmenschen, gedacht: „Machen wir, doch was mit Videospielen, es darf, aber nicht zu gewalttätig sein, familienfreundlich und am besten möglichst viele Männer ansprechen“… hmm was kommt geht den geneigten Gamer als Erstes durch den Kopf? FIFA oder? Falsch!
T-Mobile hat sich für Pro Evolution Soccer entschieden. Der Grund ist auch ganz einfach: Hier gibt es noch einen Weltrekord, den sich der magentafarbene Provider mithilfe von vier österreichischen Gamern holen möchte.

Aktuell steht der Rekord für „longest videogame marathon on a Pro Evolution Soccer game“, bei 38 Stunden, 49 Minuten und 13 Sekunden. Dieser wurde von den Portugiesen Marco Ramos und Efraim Ie, 2013 mit Pro Evolution Soccer 2012″ aufgestellt.

Die Rahmenbedingungen

T-Mobile hat sich vier Gamer gecastet, die am Freitag (19. Juni) ab 20.00 Uhr im Wiener MQ mindestens 40 Stunden durchgehend (exklusive Pausen) durchgehen PES 2015 online auf der PlayStation 4 zocken müssen.

slide1-2.jpg

Big Brother im Museums Quartier

Für alle Schauliste hat der Mobilfunkkonzern, eigens für dieses Event eine durchsichtige Hamsterbox aufgebaut, bei der man den Jungs durchgehend bei Zocken zusehen kann. Wer nicht in Wien wohnt oder einfach keinen Bock hat, kann sich auch auf der offiziellen Seite den T-Mobile Livestream reinziehen.

[justified_image_grid ng_gallery=386]

Der LIVESTREAM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.