Das ist der Trailer zu Seasons of Heaven und der „vermutlich“ erste Gameplay Trailer zur Nintendo Switch

News


Das ist der Trailer zu Seasons of Heaven und der „vermutlich“ erste Gameplay Trailer zur Nintendo Switch

Ok, Shit is getting real! In nicht einmal drei Wochen wird Nintendo endlich die Nintendo Switch vollständig enthüllen. Die Games, die Specs, den Preis… alles! Und wie nicht anders zu erwarten, bin ich hyped, wie ein Hund der sein Herrchen seit Tagen nicht gesehen hat.

So wie viele andere Gamer, die das Internet nach jedem Infofetzen durchforsten, lechze auch ich nach jeder Info, die ich erhaschen kann.

Also dann letzte Woche, die ersten Screenshots zu Seasons of Heaven, einen der ersten Nintendo Switch Exklusivspiele auftauchten, war ich beruhigt. Nicht beeindruckt, Nicht hyped, nicht froh, sondern nur beruhigt. Scheinbar hat Nintendos nächste Konsole/Handheld genug Power unter der Haube um PS4 und Xbox One Ports laufen zu lassen.

Jetzt, eine Woche später, ist der erste Trailer zu Seasons of Heaven erschienen und jetzt habe ich wieder dasselbe Gefühl: Nicht beeindruckt, Nicht hyped, nicht froh.

Ja, das Spiel sieht wunderschön aus. Und ja, hier und da sind die Animationen hölzern bzw. nicht flüssig (was für ein Trailer extrem seltsam ist), aber im Großen und Ganzen kann ich nicht meckern.

(Noch) nicht auf Nintendo Switch

Dennoch, irgendwas stimmt nicht. Irgendwas fühlt sich nicht richtig an. Und scheinbar hat mich mein Bauchgefühl nicht getäuscht.
Mehrere Quellen zufolge, stammt der Gameplay-Material vom Trailer nicht von der Nintendo Switch, sondern von der PC-Version.
Weil, und jetzt wird es absurd, der Entwickler noch gar keine Dev-Kits besitzt!

Ich meine, in der Branche ist es nicht ungewöhnlich, dass die Entwicklung von Launchgames auf dem PC startet und das Game erste im Laufe der Zeit auf die Zielplattform umzieht.

Ich für meinen Teil, werde jetzt ein bisschen chillen und bis 12. Jänner warten, bis sich Nintendo offiziell zu Wort melden wird.



Ein Post von ,


comments powered by Disqus