The Evil Within 2 ist ein cool inszenierter Horror-Trip mit Kommunikationsschwierigkeiten

Ich komme mir jetzt gerade vor, wie bei einer Selbsthilfegruppe. Hallo, mein Name ist Phill und ich bin ein Schisshase.
Ich habe keine Ahnung, wieso ich mir es immer wieder antun, aber ich liebe Horrorspiele.

Egal ob Resident Evil, Outlast, Silent Hill. Alleine wenn ich nur an diese Spiele denke, stellen sich mir alle Nackenhaare auf. Aber auch die The Evil Within-Reihe kann sich zu der illustren Runde an Games reihen, die für meinen rapiden Boxershort verschleiß schuld sind.
Und ja, auch beim neuesten Streich des OG-Resident Evil Schöpfer Shinji Mikami, The Evil Within 2, hätte man mich öfters mit einem kleinen ängstlichen Grundschulkind verwechseln können. Aber eines nach dem anderen.

The Evil With 2 Screen 4

Läuft bei ihm

The Evil Within 2 hat Momente, bei dem an Wortwörtlich einfach nur laufen möchte und das auch tun sollte. Wenn ich mir das Design, des einen oder anderen Monsters so ansehe, hatte ich sorgen um psychischen Zustand der Entwickler.
Die Monster und Gegner in dem Spiel waren jetzt nicht „schlimmsten” die ich jemals gesehen habe und sie kommen auch längst nicht an “Pyramid Head” von Silent Hill ran. Dennoch habe ich keine Lust, irgendeines dieser Wesen in einer dunklen Gasse zu begegnen.

The Evil With 2 Screen 0

Wo sich die Entwickler jedoch wirklich viel Mühe gegeben haben, ist die Präsentation des Spiels. Die Momente, wo die Kamera ganz knapp hinter einem ist und man vor einem Gegner in einem langen aber engen Gang flüchten muss, diesen aber nicht sieht, sondern nicht hört, gehörten zu meinen Highlights des Spiels.
Die wirklich gut gemachten Licht-, Schatten- und unzählige Post-Processing-Effekte, wie den Film Grain oder Prismeneffekte, gibt dem Spiel den extra Blockbuster-Charakter.

The Evil With 2 Screen 2

Ich will nicht lachen!

Wenn es aber um die Dialoge und Synchronisierung geht, zeigt das Spiel leider seine peinlichen B-Movie Seite.
Versteht mich nicht falsch. Ich liebe B-Movies! Aber wenn ich mir so einen Streifen ansehe, dann erwarte ich peinliche oder schlecht gesprochene Dialoge. Das erwarte ich aber nicht bei diesem Spiel. Ich möchte mich gruseln und nicht lachen. Man schaut sich auch nicht IT oder The Conjuring an, um einen Lachflash nach dem anderen zu erleben.

BOOM, Headshot… ab bitte leise

The Evil Within 2 unterscheidet sich aber auch sehr stark vom Pacing von seinem Vorgänger. In diesem Teil, ist der Mix aus Schießerei, Stealth, Puzzles und “Oh Shit, ich muss rennen” meiner Meinung nach viel besser als im ersten Teil.
Im einen Moment macht man einen auf John Wick und versenkt man eine Kugel nach der anderen, im anderen läuft man um sein Leben, weil ein “Alptraum” von einem Monster einen nach dem Leben trachtet.

Also kann ich The Evil Within 2 empfehlen? Kommt darauf an. Wenn man auf Horrorspiele wie Resident Evil 4 und man hier und man Action braucht. Go for it. Ist man lieber ein “normaler Mensch”, der sich vor Monster eher versteckt und wegrennt aber dennoch auf Horror steht, ist man mit Games wie Outlast oder Amnesia eher besser beraten.