Das sind meine 16 Lieblings Songs aus Tekken 3!

TRAX


Das sind meine 16 Lieblings Songs aus Tekken 3!

Wenn ich ehrlich bin, hat meine Liebe zu Beat ’em ups erst mit Tekken 3 angefangen. Street Fighter 2 und Mortal Kombat waren schon cool, aber erst mit Tekken 3 begann ich mein virtuellen Muskeln regelmäßig zu trainiert, Kombos und Jugles bis zum geht nicht mehr zu üben, Siege feierlich zelebriert und Niederlagen auf den Controller zu schieben.

Ein Punkt der mich bis zum heutigen Tage an das Spiel bindet, ist der Soundtrack. Ich wage sogar zu behaupten, dass Tekken 3 den besten Soundtrack der Serie hat.
Jeder Track versprüht immens viel Charakter und untermalt den jeweiligen Fighter musikalisch fast perfekt. Eddy dem ich dank seinem Capoeira-Stil etliche Wutanfälle zu verdanken habe bekam einen eher Tropical Sounds. Nina einen Geheim-Agenten Thema. Jin mit seinem Tribal-Tattoo einen eher rebellisch aber dennoch disziplinierten Sound. Und Ober Gangster-Boss Heihachi einen kraftvollen, stylischen Soundtrack.

Ich könnte zu jedem Track eine Geschichte erzählen. Die Songs haben sich förmlich in mein Hirn eingebrannt. Ich erwische mich bis heute noch, dass ich das eine oder andere Mal eines der Lieder summe.
Jeder Track strahlt eine gewisse Energie aus. Eine Energie die einem signalisiert: „Jetzt gehts gleich zur Sache! Gleich wird nur noch einer von uns beiden stehen. Sieg und Niederlage sind nah beieinander, aber es kann dennoch nur einen geben!“.

Ich habe jetzt mal meine Lieblingstracks von Tekken 3 zusammengeklaubt, damit ihr versteht, was ich meine fühle.

Jin Kazama – Playstation Theme

Forest Law – Playstation Theme

Lei Wulong – Playstation Theme

Eddy Gordo – PlayStation Theme

Nina Williams- Playstation Theme

Yoshimitsu – (Playstation Theme)

Heihachi Mishima (Playstation Theme)

Kuma/Panda (Playstation Theme)

Gon (Playstation Theme)

Tekken 3 End Credit (PlayStation Theme)

Nina Williams – Arcade Theme

Hwoarang – Arcade Soundtrakc

Jin Kazama – Arcade Edition

Heihatchi – Arcade

Nina Williams – Arcade

GON

Und ich so…



Ein Post von ,


comments powered by Disqus