Happy Birthday, GameCube 1

Happy Birthday, GameCube

Wisst ihr noch, was ihr am 3. Mai 2001 gemacht habt? Ich schon, ich habe Schule geschwänzt (Sorry Mam) und bin damals vor DEM Videospielladen in Wien, dem Powerplay in der Stumpergasse gesessen und habe sehnsüchtig auf die Ladenöffnung gewartet. Nachdem meine Eltern überhaupt kein Verständnis hatten, das ich noch eine weitere Konsole benötige, habe ich einfach hardcore gefastet! Ich war so heiß auf das Teil, dass ich über einen Monat mein Jausengeld gespart habe und kaum was in der Schule gegessen habe.  Und dann war es so weit: 09.00h die Türen gehen auf und 5 Minuten später hatte ich endlich meinen schwarzen GameCube.

Es ist ja kein Geheimnis: Ich bin ein kleiner Nintendo Nerd! Folglich habe ich nur banalste News um den GameCube, damals noch bekannt unter Project Dolphin, aufgesaugt wie Schwamm.

Die ersten Techdemos, wurden ca. 1 Jahr zuvor auf der Nintendo eigenen Messe namens Spaceworld der Öffentlichkeit präsentiert! Hier wurden mehrere Videos gezeigt, welche die Leistungsfähigkeit des GameCube zeigen soll. Zwei Demos hatten so einen immensen Impact, dass diese zehn Jahre später nach wie vor Bedeutung haben. Konkret geht es um Mario 128 und die Zelda Techdemo!

Mario 128 war eine Techdemo die gleich mehrere “neue” Technologien präsentiere, welche im Laufe der Zeit in verschiedenen AAA Nintendo Games, wie Pikmin, Mario Galaxy und The Legend of Zelda: Twighlight Princess Einzug gefunden haben.

 

Bei der nächsten Demo handelt es sich um die vielleicht am heftigsten diskutierte Nintendo Veröffentlichungen aller Zeiten. Die Zelda Techdemo. Angelehnt an eines der wegweisenden und besten Spiele überhaupt: Ocarina of Time! Hier zeigt Nintendo eine Szene eines Kampfes mit Link gegen Ganondorf (mit einem Cliffhanger). Wie wir nun wissen, würden diese Spiele bzw. Szenen nie in einem Spiel auftauchen und sollten eben nur die grafische Leistungsfähigkeit des GameCube demonstrieren. Mehr dazu gibt es in Kürze.

TECH TECH TECH

Vor jedem Konsolenlaunch warten alle Gamer ganz gespannt auf die Technischen Specs der Konsole. Der GameCube ist bis dato (keine Ahnung, wie es mit der WiiU wird) die letzte Konsole von Nintendo die beim “Wettrüsten” um die stärkste Hardware mitgemacht hat.

 Angetrieben von einer IBM PowerPC CPU @ 486 MHz, namens “Gekko” und einer damals noch ATI (heute AMD) GPU mit dem Namen “Flipper”, reihte sich Nintendo technisch zwischen der Playstation 2 und der XBOX ein.

Nachdem Nintendo auch offen gesagt, viel Mist mit ihrer Abneigung gegen CDs gebaut hat, schlossen sie eine Kooperation mit Panasonic ein, um Spiele auf spezielle GameCube Discs herstellen zu können. Diese Discs basierten auf herkömmlichen DVD's, waren aber wesentlich keiner. Der Vorteil dieser Discs war, dass Nintendo keinen Cent an Lizenzkosten an das DVD-Forum zahlen musste - im Gegenzug konnte der “normale” GameCube keine DVDs abspielen.

Panasonic erhielt dafür die Rechte, eine modifizierte GameCube Hardware auf den Markt zu bringen. Mit dem Panasonic Q, brachte der japanische Konzern eine recht fette (leider nur in Japan) Konsole auf den Markt die auch DVDs abspielen konnte!

Zubehör

So innovativ der N64 Controller mit seinen Expansion Slot und dem Analog Stick auch war ... er war einfach seltsam. Infolgedessen hat Nintendo das Controller Design komplett überarbeitet und orientierte sich an das Playstation Pad. Eine heute ganz normale, aber damals wirklich große Neuerung war der kabellose Controller mit dem passenden Namen: Wavebird, der einige Jahre danach auf dem Markt kam. Der Wavebird war der erste massentaugliche Funkcontroller, der für eine Konsole hergestellt wurde und den Weg in die Verkaufsregale fand.

Der coolste “Controller” wurde aber mit Donkey Konga vorgestellt: der Bongo Controller - ja ganz recht, zwei Bongos! Offiziell wird der Controller leider nur von fünf Spielen unterstützt! In den Bongos befindet sich ein Mikrofon, dass auf laute Geräusche reagiert! 

GameCube hearts GBA

Mit gleich zwei Erweiterungen demonstrierte Nintendo die Verbundenheit zwischen GameCube und GBA. Zum einen mit dem GameBoy Player, der es ermöglichte Gameboy, Gameboy Color und Gameboy Advance  mit dem Fernseher zu koppeln und Klassiker darauf zocken konnte und das sogenannte GBA Connectiviy Kabel! Lange vor der WiiU und Apple AirPlay, wurde der Gameboy zu einem eigenständigen Controller. Auf dem Screen wurden dann nützliche Infos wie die Map, Inventory oder Status Infos dargestellt. In einigen Fällen konnten bestimmte Extras in Spielen somit freigeschalten werden oder gar Minigames auf den GBA geladen werden.

Es sollte nicht sein

Ich kann aus meiner Warte nur sagen, der GameCube war eine coole, leider oft missverstandene Konsole. Auch hier hat Nintendo viele Fehler, wie der fehlende Online Support, begannen und rutschte somit auf Platz 3, hinter Microsofts XBOX und Sonys Playstation 2.

Dennoch wird der GameCube immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben, nicht zuletzt da ich fast einen Monat lang, kurz vor dem Hungertot war ;)

Im nächsten Teil geht es um das Wichtigste: Games! Meine Top 10 Titel die ich bis zum geht nicht mehr gezockt habe und somit einen Haufen “fetz’n” kassiert habe!

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Cube gemacht? Hattet ihr einen oder wart ihr ein Cube-Hater?

Signing off,
Phill


Resident Evil 6 - Captivate 2012 Media Blowout 2

Resident Evil 6 - Captivate 2012 Media Blowout

Auf der Capcom Event Captivate 2012 in Rom wurde diese Woche der zweite Trailer zu Resident Evil 6 veröffentlicht. Mit seiner mächtig aufgebohrten hausinternen Engine: MT Framework, geht der Titel am 2. Oktober für Playstation 3, XBOX 360 an den Start.

Viel ist über das Spiel nicht bekannt! Das, was bekannt ist, ist das gleich mehrere Charaktere der RE Serie im Storymodus, mit jeweils individuellen Gameplay Mechanismen spielbar sind!

Weiters hat Capcom auch eine Demo Version des Spiels angekündigt. Entweder man wartet, bis die Demo auf XBOX Live bzw. im Sony Entertainment Network - SEN (ehemals PSN), irgendwann im laufe des Jahres verfügbar ist. Oder man holt sich einen Early Access Token, der dem Spiel “Dragon's Dogma” beiliegt, bereits am 25. Mai.


Devil May Cry - Captivate 2012 Media Blowout 3

Devil May Cry - Captivate 2012 Media Blowout

Auch der neueste Teil der Devil May Cry Reihe, hat auf der Capcom Cativate 2012 einen neuen Trailer spendiert bekommen!

Ich weis noch immer nicht so recht was ich vom neuen Dante halten soll, durch sein Redesign wirkt er irgendwie weniger Bad Ass und als Douchebag... aber das ist ein anderes Thema!

Entwickelt wird das Spiel nicht in Japan, sondern bei Ninja Theory in Cambrige, UK! Mit Enslaved: Odyssey to the West und Heavenly Sword hat das Studio bereits bewiesen das Sie ihr Handwerk beherrschen und sehr viel Wert auf die Präsentation und das Storytelling legen.

Andy Serkis a.k.a Golum, hat bei beiden Spielen beim maßgeblich am Motion Capture mitgewirkt, sodass die Charakter und Gesichtsanimation in diesen Spielen auf ein neues Level gehoben wurden! Ob und wie Andy Serkis bei DmC mit am Start ist, ist bislang nicht bekannt!

 


Lost Planet 3 - Capcom Captivate Debut 4

Lost Planet 3 - Capcom Captivate Debut

Neben Resident Evil und DMC wurde erstmals der dritte Teil der Lost Planet Franchise: Lost Planet 3 angekündigt. Bislang ist nur ein vorgerenderter Trailer verfügbar - der aber dennoch Bock auf mehr macht!

Entwickelt wird Lost Planet 3 diesmal nicht Inhouse, sondern bei Spark Unlimited, welche zuvor  Turning Point: Fall of Liberty für Codemasters entwickelt haben!

Capcom hat noch keine Plattformen für Lost Planet 3 genannt. Es ist aber damit zu rechnen das Playstation 3, XBox 360 und PC User in den Genuss des Games kommen!

 


 

 


Mass Effect Infiltrator 5

Mass Effect Infiltrator

Selten hat es ein Publisher geschafft binnen so kurzer eine IP möglichst viel aus zuschlachten, wie EA momentan mit Mass Effect! Neben dem Hauptspiel, zahlreiche DLC, Comics und sonstiges Zeug ist nun auch seit Mitte März ein iOS Ableger erhältlich

Fire in the Hole!!!

Infiltrator kein RPG, sondern ein relativ linearer Third-Person Shooter, der an Spiele wie Gears of War erinnert. Ganz iOS typisch steuert man das Spiel mit einem virtuellen Pad und erhält durch ein Tap-to-Focus, ein hilfreiches automatisches Zielsystem. Dieses Bedienungsschema funktioniert auch sehr gut, geht es jedoch um Nahkampf Attacken oder den Waffenwechsel wird die Bedienung hingegen etwas schwer! Oft wird die Swipe Geste nicht vom Display erkannt!

Ein Fest für Grafikfetischisten

Kein Zweifel: Mass Effect Infiltrator ist eine Grafik Bombe! Nur wenige iOS oder mobile Spiele kommen an die grafische Qualität heran! Die Charaktere sind sehr schön detailliert und die Engine zaubert zahlreiche Effekte mit super flüssige Framerate, auf den Screen... sofern man ein iOS Device der letzen Generation besitzt!

Cross Device Gameplay

Das wohl coolste Feature an Mass Effect: Infiltrator ist die Verknüpfung zu EA Gaming Service Origin. Erfolge und geschaffte Missionen können mit dem eigenen Origin Account synchronisiert werden und so seinen Galactic Awareness Level in Mass Effect 3 steigern!

Mein Fazit

ME: Infiltrator ist kein schlechtes Spiel - auf keinen Fall, es ist aber auch kein sehr gutes Spiel! An vielen Stellen rätselte ich oft was, sie zu dieser Design Entscheidung gebracht haben und ob sie nicht lieber weniger an der Grafik, sondern mehr am Gameplay geschliffen hätten – aber das Leben ist ja bekanntlich kein Wunschkonzert!

Für das Spiel braucht man zwischen 6-7 Stunden, was eigentlich sehr ok ist! Dennoch würde ich das Spiel (momentan) nicht weiterempfehlen - da es noch an zu vielen Kinderkrankheiten leidet, die das Erlebnis einfach zerstören.

Mass Effect: Infiltrator ist aktuell nur für iPhone, iPod Touch und iPads für €5,49.- verfügbar. Für Android steht eine Ankündigung jedoch noch aus!

- Phill


iPad 3? Nein! It's: "The new iPad" 6

iPad 3? Nein! It's: "The new iPad"

Wir schreiben den 07 März 2012 - Apple hält mal wieder eine ihrer berühmten Keynotes ab. Apple Fanboys aus aller Welt schielen gebannt, vermutlich auf das verspiegelte Display ihres MacBooks und iMacs und ersehnen sich nach der offiziellen Ankündigung des iPad 3... und dann ist es soweit: Say hello to the new iPad.

Ich persönlich finde die Benennung des neuen iPads eigentlich recht clever! Somit wird das Wort iPad immer mehr zum Synonym für Tablet PCs und in den alltäglichen Sprachgebrauch einfließen. Ähnlich wie UHU, Tixo, Xerox oder Google’n!

Die Inneren Werte zählen.

Im ersten Moment ist eigentlich keinen Unterschied bemerkbar. Das neue Modell ist etwas dicker und ein Tick schwerer, aber das war’s auch schon wieder! Sobald man aber das Gerät eingeschaltet oder aus dem Sleepmode weckt zeigt das (neue) iPad, zeigt uns das neue Tablet, was es kann.

Ohne zu übertreiben, das Display ist wirklich unglaublich! Und da spricht nicht der Apple Fanboy aus mir! Beim surfen, schreiben oder lesen sind praktisch... nein es sind KEINE Pixel zu sehen! Damit man sich die Auflösung des neuen iPads etwas besser vorstellen kann: Das neue iPad hat eine wesentlich Auflösung als gängige 1080p Flatscreens.

Auflösung - iPad, new iPad, 1080p und iPhone

Daher kommt auch der Name Retina Display: Die Pixeldichte ist im Verhältnis zur Bildschirmgröße so hoch, dass Pixel mit dem nacktem Auge nicht sichtbar sind!

Das hat natürlich seinen Preis! Damit Apps nicht hochskaliert und somit wieder unscharf und kantig werden, sondern nativ in dieser Auflösung laufen, braucht es mehr Power und das hat das Tablet auch!

 *Achtung Geek Alert* Dual-Core Apple A5X CPU mit Quad-Core GPU Einheit (SoC), 700 und 1200 Mhz Long-Term-Evolution Bauteile… Kurz gesagt: The new iPad is on fire! In jederlei Hinsicht ist es schneller als sein Vorgänger! Und genau das, kann ein Kaufargument gegen das neue iPad und für das “alte” iPad 2 sein.

Apps bzw. Spiele die das iPad technisch möglich ausreizen, quetschen möglichst viel Performance aus den Chips. Klarerweise wird das Geräte daraufhin etwas wärmer! Der Shitstorm der grad kursiert dass das iPad so überhitzt ist meiner Meinung nach recht übertrieben! Es wird sich keiner bei der Verwendung des Tablets Finger verbrennen!

 Wie fett! LTE... schnelles Internet... aber nicht für uns ;(

Neben dem fetten Display und schnelleren Komponenten bietet das neue Gerät der Apfelfirma auch 4G/ LTE Konnektivität als auch eine verbesserte Kamera, die deutlich bessere Fotos und Videos aufnimmt, als ihr Vorgänger.

 “4G, LTE ist da nicht dasselbe?” - Nein, nicht mehr: 4G hat z. B. in Österreich und Deutschland eine andere Bedeutung als in Amerika oder Kanada! In Übersee wird zwar gerne mit 4G geworben, dies entspricht was bei uns HDSPA(+). Damit die Verwirrung komplett ist, ist das neue iPad aber trotzdem LTE fähig, aber nur in den USA und Kanada. Die restliche Welt darf sich mit HSDPA+ bedienen, bei dem (theoretisch) ein Downloadstream von bis zu 42 Mbps erreicht werden kann. Dieser wird aber von Land zu Land unterschiedlich gedrosselt (dies hat nichts mit dem iPad zutun)

 Das “echte” LTE kann, wie bereits erwähnt, nur am Nord amerikanischen Kontinent genutzt werden! Der Grund recht einfach erklärt und gleichzeitig selten dämlich! Das verbaute LTE-Modul nutzt die in Übersee genutzten 800 MHz und 1.2GHZ Frequenzbänder für den LTE-Empfang. Hingegen die restliche Welt die Frequenzbänder 800 Mhz, 1.8GHz, oder 2.6GHz nutzten!!!

It’s all about the Games!

Eines vorweg: Das neue iPad ist klar für “Games” konzipiert worden. Mit der neuesten Version des A5 Prozessors, den A5X Chip, wurden die Grafikeinheiten des „System on a Chip“ (SoC), von zwei auf vier verdoppelt. Dadurch erreichen einige Spiele, grafisch aktuelles Konsolenniveau. Gut PS3 und die XBOX haben mittlerweile 5-6 Jahre am Buckel, dennoch ist es sehr beeindruckend. Und genau hier kommt das Zusammenspiel des neuen Chips und des Retina Display zum Vorschein! Bilder wirken extrem scharf und scharf!

Ein Parade-Exemplar hierfür ist Real Racing 2! Durch weitere Shader und Grafikfilter, wie Tiefenschärfe, Bump und Normal Mapping, verleihen Entwickler den Games noch den letzten Schliff! Momentan ist die Auswahl an Titel, die die neue iPad Generation technisch ausreizen, noch sehr überschaubar - dies sollte sich jedoch innerhalb der nächsten Zeit.

Kaufen oder nicht kaufen... das ist hier die Frage?

Wie bereits erwähnt ist das Kaufargument für neue iPad die höhere Grafikleistung im Gegensatz zu seinem Vorgänger! Mir persönlich fallen nur drei Szenarien ein um den Kauf des neuen iPads zu rechtfertigen:

  1. Man spielt sehr gerne Spiele und hat das iPad 1
  2. Man hat noch kein iPad, möchte auf den Zug des Tablet Hypes aufspringen und mit dem man auch “AAA” Games spielen
  3. Man hat zu viel Geld, möchte immer den neuesten Shit haben und holt es sich ohne Wenn und Aber!

Falls keine der drei Fragen mit JA beantwortet werden kann, würde ich zum iPad 2 greifen! Grund: Wenn man nur 0815 Task am Tablet erledigen möchte, reicht die Leistung des Tablets vollkommen... Ach so ja, es ist jetzt ca. €100 günstiger!

 -Phill


Tony Hawks Skateboarding 7

Tony Hawks Skateboarding

Ich war nie so der große Sportspiel-Fan, eine kleine Partie FIFA oder PES so zwischendurch geht noch für mich in Ordnung, bis meine Freunde plötzlich superernst werden und der Sieg einer FIFA-Partie eine Sache der Ehre ist! Folgedessen habe ich mich sinngemäß nach etwas anderem umgesehen und bin dann bei den neuen “Extrem” Sportarten gelandet!

“Ich fand das Spiel schon cool, bevor es so berühmt wurde” - so oder so ähnlich prahlte ich voller stolz, bei meinen Schulkameraden, wie cool ich nicht sei - solch eine Neuentdeckung gemacht zu haben. Nicht nur das Ich beim Schreiben, dieses Beitrags realisiere was ich für ein “douche” ich war(vlt. noch bin) aber ich hatte recht.

Ein neuer Trend ist geboren!

Tony Hawk’s Pro Skater (THPS) oder hier in Europa Tony Hawk's Skateboarding, war sofort ein Smash Hit! Das Erfolgsrezept ist so einfach wie auch genial! Die Trendsportart der 90iger - Skateboarding, gepaart mit einem typischen 90iger New Metal/Hip-Hop/Rock Soundtrack und einem herrlichem Arcade Gameplay - frei nach dem Motto: Easy to learn, hard to Master! Der Soundtrack ist unterhalb des Artikels in der Contentbox, als Spotify Playlist verfügbar!

Easy to learn, hard to master

Das Gameplay ist, um es kurz zu halten: Stark sucht erregend! Um einen möglichst hohen Score zu erreichen, müssen verschiedene Tricks in einer Combo verknüpft werden, ohne einen Fehler zu machen und auf die Schnauze zu fallen! Bei den einen artet dies zu einer reinen Buttonsmashing Orgie aus, andere wiederum versuchen sich möglichst viele Tastenkombinationen zu merken und ihre Timing zu perfektionieren!

Das wohl bekannteste Level der kompletten Serie ist vermutlich das erste Level: Warehouse. Dieses Level war ein idealer Übungsplatz, um die teils physisch nicht machbaren Tricks zu üben! Inklusive dem Warehouse Level standen dem Spieler insgesamt neun Skateparks quer durch Nordamerika, inklusive dem Geheimnisvollen Roswell zur Verfügung! In jedem Skatepark müssen aufgaben erfüllt werden. Standardmäßig gibt es immer wie die Highscore Objectives und die S-K-A-T-E Aufgabe. Bei letzterem müssen innerhalb von 2 Minuten die Fünf quer im Level verstreuten, Buchstaben gefunden werden. Jedes Level hat jedoch auch ihre individuellen Aufgaben, so wie das zerstören fünf im Level versteckte Boxen oder überspringen eines Taxis! Des Weiteren befinden sich in jedem Level sogenannte Gaps. Sobald man ein Gap in einem Level gefunden hat, konnte man dort eine spezielle Levelaufgabe erfüllen oder Tricks dort ausführt, die mit Bonuspunkten belohnt werden.

Die spielbaren Charaktere waren damals das How-is-How der Skate Community. Neben Tony Hawk, waren u.a auch Chad Muska, Kareem Campbell oder Jamie Thomas spielbar. Insgesamt sind 10 Standard Charakter auswählbar, jedoch kann auch durch die Eingabe eines Cheatcoder oder mehrmaligen Durchspielen (ich war zu ungeduldig ... ich immer sofort die Cheatcodes eingegeben), der “Skater”: Officer Dick, freigeschalten werden. Officer Dick ist ein Easter Egg, von Neversoft, der seinen Weg auch in viele andere Spiele des Studios geschafft hat.

Let’s Skate together

So schön und toll der Singleplayer auch ist - so ist der Multiplayer doch das an den alle erinnern! Insgesamt standen drei Modi zur Verfügung: Trick Attack, HOURSE und Graffiti. Trick Attack war einfach: Der Jenige, der innerhalb des Zeitlimits mehr Punkte macht, hat. Im Modus HOURSE geht es darum, innerhalb von 10 Sekunden, fehlerfrei eine möglichst lange Combo hinzulegen. Gelingt dies nicht, hat man die Runde verloren und bekommt einen Buchstaben und der nächste Spieler ist dran. Der Spieler der als Erstes das Wort: HOURSE, bildet hat verloren! Dies ist der einzige Multiplayer Modus, der nicht im Split Screen gespielt wird.

Graffiti ist von allen der kreativste Modus: Innerhalb eines Zeitlimits müssen möglichst viele Stellen im Level getagt werden! Die geschieht indem mal z. B. auf einer Halfpipe einen Trick ausübt. Anschließend färbt sich die Stelle je nach Spieler Rot oder Blau! Erreicht der andere Spieler nun dieser Stelle mehr Punkte, so geht der Tag an ihm! Der Spieler der am Ende des Zeitlimits die meisten Punkte gesammelt hat gewinnt!

Ports, Ports, Ports

Das Spiel erhielt unzählige Portierungen auf die verschiedensten Plattformen. Neben der Lead Plattform Sony Playstation, wurde das Spiel u.a für das N64, die Dreamcast, den Gameboy Color und für das Nokia G-Gage umgesetzt.

So was die N64 Version, grafisch zwar besser als die Playstation Version, musste aber in Sachen Sound und Musik sehr viel einstecken. Grund waren die viel zu kleinen N64 Module. Technisch war die Dreamcast Version, mit abstand die Beste! Selbst die mobilen Versionen unterschieden sich sehr stark. In de Gameboy Color Version spielte man von der Top Down Perspektive. Hingegen man auf der N-Gage Version eine Umsetzung der Playstation Version ist.

 

In Zeitalter von DLC’s und fetten Internetleitungen war es nur eine Frage der Zeit, bis ein Tony Hawk Downloadtitel erscheint. So können sich XBox 360 oder PS3 freuen: Activision hat mit Tony Hawk's Pro Skater HD ein HD-Remakem, für das zweite oder dritte Quartal 2012 angekündigt!

Ohne Frage, Tony Hawk war ein Must Have Spiel zu dieser Zeit und ist auch noch heute, trotz zahlreichen Fortsetzungen und Konkurrenten (SKATE von Electronic Arts) nach wie vor eine Runde wert.


WiiU: Pre E3-Roundup (Teil 1) 8

WiiU: Pre E3-Roundup (Teil 1)

Man kann über die Wii denken, wie man will! Die einen stempeln sie als Kinderkram, die anderen als Casual Mist ab. Die anderen wiederum sehen die Wii als Geniestreich Nintendos, an! Egal wie man zur Wii steht, Fakt ist - sie ist ein massiver Erfolg für Nintendo und hat das Business richtig aufgemischt! Die Verkaufszahlen sprechen für sich: Mit fast 95 Mio. verkauften Konsolen, gehört die Wii
 zweifellos zu den Gewinnern dieser Konsolengeneration.

Der japanische Hersteller wollte bewusst, nicht mehr im Grafikwettrennen mit Sony und Microsoft mitmachen und konzentriere sich stattdessen auf bis dato kaum beachtete Käuferschicht: die Casual Gamer!

Jahre später: Die Verkaufszahlen gehen zurück der 3rd Party Support so schlecht wie schon lange nicht mehr - es ist Zeit für einen Nachfolger. Nintendo kündigt die Wii U an! Die tatsächlichen Fakten über die Wii U sind noch sehr spärlich! Vom Innenleben der Konsole ist bislang nur bekannt das IBM und AMD (ehem. ATI) wieder an Bord sind. AMD steuert einen auf ihrer Radeon Reihe basierenden Grafikchip zu bei. IBM unterstützt Nintendo mit einem einer auf der Power7 Architektur basierenden Multicore - CPU. Dieselbe Prozessortechnologie ist auch im Supercomputer Watson (*hust
hust* Skynet *hust*) zu finden ist. Jener Supercomputer der 2011 gegen zwei der erfolgreichen Jeopardy! Teilnehmer, klar gewonnen hat.

Weitere Fakten sind das Nintendo einen Onboard Flashspeicher und keine traditionelle Festplatten und einen HDMI-Output verbauen wird. Genaue Zahlen zu der Größe des Arbeitsspeichers und weitere Specs sind auch noch streng geheim. Nicht einmal Entwickler, die bereits Entwicklungsgeräte von Nintendo erhalten haben, kennen die genauen bzw. finalen Specs. Dies ist jedoch ganz üblich in der Branche, da die Entwickungkonsolen am Anfang nie ganz dem Endprodukt gleichen!

Gleiches gilt für Datenmedium, das verwendet wird. Klar ist bislang nur das Nintendo wieder mit Panasonic kooperieren und eine 12cm Disk verwenden werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit wir diese auf der Blu-ray Technik basieren und dementsprechend ähnliche Eigenschaften besitzen. Jedoch wir man mit der Wii U, ähnlich wie die Wii,
keine DVDs bzw. Blu-Rays abspielen können. Mit dieser proprietären Lösung, kann
Nintendo die Lizenzabgabe an das DVD-Forum bzw. nun an die Blu-ray Disc
Association, umgehen und somit ihre Konsole günstiger verkaufen!

Nintendo selbst bekräftigt immer, dass die Wii U nativ 1080p darstellen wird und wunderschöne HD Bilder zaubern wird... leider kann diese Aussage alles heißen. Sodas ich mich nicht weiter mit der Grafikfrage beschäftigen werde!

Die vereinzelten Informationen die von Entwicklern an die Öffentlichkeit durchsickern, helfen um die Frage der Grafikleitung, auch nicht wirklich weiter. Die einen meinen sie sei, auf demselben Level wie die Xbox 360 und PS3, die anderen meinen sie sei doppelt gar dreifach so leistungsstark und die anderen meinen sie sei wesentlich leistungsfähiger als heutige Nonplus Ultra Gamer PCs.

Im nächsten Teil geht es um jene Themen, die über die Wii U tatsächlich bekannt sind und auf was wir uns freuen oder auch fürchten müssen!


Puzzlejuice - The Lovechild of Tetris and Scrabble 9

Puzzlejuice - The Lovechild of Tetris and Scrabble

Puzzlejuice ist das Ergebniss einer heißen Liebe zwischen Tetris und Scrabble! Mit Puzzlejuice bringen die Indie Developer von aeiowu ein Puzzlegame in den AppStore, der es nicht nur auf eure Fingerfertigkeit und Logisches denken, sondern auch auf euren Wortschatz abgesehen hat!

 Das Spielprinzip ist denkbar einfach: Vom oberen Bildschirmrand fallen Blöcke in verschiedene Farben, in das Spielfeld, die ganz Tetris-like, möglichst schlau in Reih und Glied gebracht werden müssen! Hat man eine oder mehrere Reihen vollständig, lösen sich diese nicht auf sondern verwandeln sich zu Blöcke mit Buchstaben! Sobald mindestens drei Blöcke einer gleichen Farbe aneinander liegen, können diese durch eine Berührung auch in eine Buchstabenblöcke verwandelt werden.

 Soweit so gut! Jetzt kommt der knifflige der Part des Spiels: Aus der Buchstabensuppe müssen nun Wörter gefunden bzw. gebildet werden. Durch swipen der Buchstaben müssen so möglichst schnell und lange Wörter gebildet werden um den Score in die Höhe zu jagen! 

Hört sich stressig an, ist es auch: Aber genau dies ist der Reiz von Puzzlejuice! Nach nur kurzer “Einarbeitungszeit” versucht man immer raffinierter Blöcke zu sortieren und Wörter zu bilden! Jedoch hat das Spiel nur einen Wermutstropfen: Um das Spiel spielen zu können, muss man des Englisch mächtig sein! Es werden nur Englische Wörter erkannt! Falls nun ein Wort auf eine andere Schreibweise erkannt wird, kann “Beweis” das iOS interne Wörterbuch herangezogen werden! 

Damit der Adrenalinspiegel noch ein bisschen weiter steigt, serviert uns aeiowu noch eine Handvoll Powerups. Begonnen von Tornados die das ganze Feld durchwehen, ein Eis-Powerup, welches das ganze Spielgesehen für kurze Zeit einfrieren lässt, bis hin zu Nuklearen Buchstaben Bomben!!!

 Falls die App auf einen iPad installiert wird, ist auch noch ein Lokaler Multiplayer Mode verfügbar. In diesem Modi sortiert der eine Spieler die Blöcke so gut wie möglich am Spielfeld hingegen der andere Spieler die Wörter bilden muss! Das Spiel hat Gamecenter Support, um seine Scores Weltweit mit denen von anderen Spielern zu vergleichen. Jedoch besitzt das Spiel leider keine Achievements!

Dennoch: Saugen!

Das Spielprinzip ist simple, nach nur kurzer Zeit stellt sich ein leichtes Suchgefühlt ein und es kostet nur €0,79!


Beyond Perks, Mana & Killstreaks 10

Beyond Perks, Mana & Killstreaks

Jeder der bislang nur einen Satz auf dieser Seite gelesen hat, fand sich mindestens schon einmal in einer Diskussion über Computerspiel wieder! Sind Videospiele nun Zeit Verschwendung oder sinnvoller Zeitvertreib, Schrott oder Kunst, die Jugend verdirbt oder ein Amokläufer als Übungsplatz dient!
Wenn man sich die Vergangenheit so ansieht, so ist dies eigentlich ein gutes Zeichen! Es bedeutet dass, das Medium Videospiele als nennenswerte Unterhaltungsform, teils auch widerwillig, angesehen wird.

In der Welt der Unterhalt gibt es viele nennenswerte Beispiele, eines davon ist das Musikgenre: Rock! Mit Rock meine ich jetzt nicht den härtesten Metal Shit, sondern Rock ‘n’ Roll Musik in seiner Urform, im Stile von Little Richard, Elvis Presley oder The Beatles.
Sie verderbe die Jugend und wäre ein Freifahrtsschein in die Hölle, so der Aufschrei vieler besorgter Eltern!

Zumindest nicht mit einem Freifahrtschein, aber dennoch die auf Drogen, Sexismus und Kriminalität oft reduzierte Musikrichtung Hip-Hop muss sich nach wie vor, oft mit diesen Klischee herumschlagen! Musiker und Produzenten haben dies aber schon längst erkannt und nutzen dies nun zu ihrem Vorteil (Candyshop von 50cent oder Fuffies im Club von Sido) 

Die Welt des Gaming beinhaltet wesentlich mehr als plumpe One-liner, Gore, Blut und Waffen! Aktuelle Spiele wie Heavy Rain, Journey, Hotel Dusk oder Another R, zeigen das es auch anders geht!

Eines vorweg: Diese Themen Serie wird Videospiele nicht bis auf Blut auf ihre Daseinsberechtigung verteidigen und alles schön reden. Sondern eher andere Aspekte der Branche, so wie Storytelling, Musik, Ethik etc. thematisieren die oft im Bezug auf Computerspiele, in der Öffentlichkeit oft vergessen oder ignoriert werden.