Need For Speed Heat - Gamescom 19 Trailer 1

Need For Speed Heat - Gamescom 19 Trailer

Ghost Games, ein Studio von Electronic Arts, hat kurz vor der Gamescom 2019 Need for Speed Heat angekündigt.

Need for Speed Heat erscheint am 8. November 2019 für Xbox One, PlayStation 4 und PC via Origin.


Road to Gamescom 2019 2

Road to Gamescom 2019

Yes! Es ist wieder so weit. In einigen Tagen startet wieder das größte Gaming Event der Welt. GAMESCOM. Und ja, ich habe mich letztens dabei erwischt, dass ich mich wie einer der stereotypischen und mittlerweile überhaupt nicht mehr lustigen Nerds von The Big Bang Theory gefreut habe.

Aber unabhängig, davon dass ich mich The Big Bang Theory dank der Dauerschleifen Wiederholung von ProSieben nicht mehr sehen kann, freue ich mich wirklich schon sehr auf die Messe. Wobei das stimmt nicht. Ich freue mich nicht. Ich bin HYPED!!!!

The hype is real.

Stichwort, HYPE: Nach der ziemlich langweiligen E3 nutzt die Gamescom die Gunst der Stunde und kommt mit dem einen oder anderen Highlight daher. Um nur einige wenige zu nennen: Final Fantasy VII Remake, Borderlands 3, Death Stranding, Shenmue 3, Cyberpunk 2077, Gears 5 was auch immer Nintendo am Start hat, die Indie Arena Booth und und und.

Ich habe bisher, keine Ahnung wie ich körperlich und psychisch diese Menge an hype überstehen soll. Aber irgendwie geht es sicher. 

The struggle is real.

Aber es ist nichts alles Gold, was glänzt. Dort wo hype ist, sind auch eine Menge Menschen. Sehr viele Menschen. Und das meine ich ernst. Letztes Jahre waren sage und schreibe 390.000 Menschen auf der Messe.

Das sind knapp 100.000 Menschen mehr als die Gesamtbevölkerung von Graz. Österreichs zweitgrößter Stadt, wenn es nach Einwohnern geht.

Folglich könnt ihr euch sicher vorstellen, wie kuschelig es auf der Messe wird. Und wenn man bedenkt, dass knapp 70 % dieser 390K Menschen dem männlichen Geschlecht angehören und viel davon in der Pubertät stecken, kann man sich auch vorstellen mit, was für einem Duft man in einigen Hallen der Messe begrüßt wird. I get it.

Ich war auch mal ein Teenager. Und manchmal hilft, das stärkte Deo nicht. Da muss ich durch. Und als alteingesessener Gamescom Veteran, lässt mich der “Gamescom”-Dunst komplett kalt.

Nerd Klassentreffen

Aber für mich geht es bei der Gamescom nicht nur um Games. Es ist für mich viel mehr wie ein mehrtägiges Klassentreffen.

Im Laufe der letzten Jahre hatte ich das Privileg viele unglaublich coole Leute aus aller Welt auf der Messe kennenlernen. Und wie es heutzutage nun mal so ist, werden schnell man die Social Accounts oder Telefonnummern ausgetauscht, um WhatsApp Gruppen zu bilden.

Hier noch ein besonderes Shoutout an die “Taschenberger” (bitte nicht fragen, es war viel Alkohol im Spiel), die “Masters of the Universe” und natürlich meine OG-Homies die Crew von I Know Your Game.

Während dieser Tage sehe ich wieder Hoffnung für die Menschheit. Es scheiß egal wie man aussiehst, an was man glaubt, ob Mann oder Frau, Groß, klein, dick, dünn, gay, straight, bi, trans, pan… whatever! Man ist nur eines: Gamer.

Und in diese Welt möchte ich euch in den nächsten paar Tagen auf allen meiner Kanäle einladen.

Also in diesem Sinne,
LET THE GAMESCOM BEGIN!


Wave Race 64 3

Wave Race 64

Nintendo ist schon eine seltsame Firma. Keine andere Spieleschmiede, sitzt auf so vielen unglaublichen IPs wie eben jene Firma in Kyoto, Japan. Mario, Zelda, Starfox, Pokémon, Fire Emblem, Animal Crossing um nur einige zu nennen.

Aber auch die kleineren IP habe nicht nur unseren Respekt, sondern auch ein Remake oder Rerelease (*hust hust … Virtual Console*) verdient.

So wie Wave Race. Besonders jetzt, in der warmen heißen Jahreszeit. Sommer, Sonne, Ferien… was gibt es Besseres als am Strand, Freibad oder zumindest am Balkon zu liegen und eine Runde Wave Race zu zocken.

Klar, es gibt auch
viele andere coole Aktivitäten, die man am Strand machen könnte. Aber erstens,
das ist hier ein Games-Blog und zweitens, stell dir vor mit der Switch am
Strand unter einem Sonnenschirm und mit einem Drink bewaffnet, Wave Race 64 zu
zocken.
BEST SHIT EVER!!!!

Wave Race 64 = G.O.A.T

Ich habe Wave Race 64 auf dem N64 bis zum Gehtnichtmehr gezockt!
Bis heute spielt sich dieser Titel wie ein Traum. Das realistische Wasserverhalten, der Kommentator und nicht zu vergessen die Musik! Ohh, diese Musik…

https://youtu.be/WnmEqfgNjkE

Ahh, diese 90iger, MIDI Sounds… herrlich!

Ich persönlich würde mich wahnsinnig über einen neuen Teil freuen.
Das letzte Wave Race ist mit Wave Race: Blue Storm zum Launch des GameCube vor 18 Jahren (!!!) erschienen.

Blue Storm war "ok". Bitte nicht falsch verstehen. Das Spiel war und ist immer noch sehr gut. Jedoch fehlt mir bei Blue Storm der einstige Charme der N64-Version.

https://www.youtube.com/watch?v=1WbVzgZ79I8

Naja, wie dem auch sei. Ich wollte nur noch zum Ausdruck bringen, dass Nintendo entweder eine Fortsetzung entwickeln soll oder die Virtual Console auf die Nintendo Switch bringen.

In diesem Sinne.
Nintendo… 


Death Stranding für die PS One erscheint im November 1999 4

Death Stranding für die PS One erscheint im November 1999

Falls ihr die letzten 20 Jahre in eine Raum-Zeit Kontinuum gefangen wart oder gerade zufällig mit Doc Brown während Spritztour durch die Zeit, hier eine Pause einlegt, solltest du wissen, dass wir gerade 2019 haben.

Dadurch muss ich glaube ich nicht erwähnen, dass die Welt gerade ein großer Scheißhaufen mit sehr großen Verbesserungsbedarf ist. Aber nicht alles ist Kacke. "Death Stranding" und dieser grandiosen Überleitung sei Dank, ist 2019 noch auf den guten Weg ein nettes Jahr zu werden.

Was wenn, Hideo Kojima sich auf die Rückbank des DeLorean geschlichen hätte und mit Marty und Doc Brown zurück in Zukunft… sorry Vergangenheit gereist wäre?

Stellt euch einmal folgendes Szenario vor:

Kojima platzt während eines wichtigen Sony Management-Meetings vollkommen von sich selbst überzeugt mit in den Konferenzsaal.
Er springt mit voller elan auf den langen, aus Mahagoni-Holz gefertigten Konferenztisch und sieht sich um. Dutzende verwirrte Blicke blicken auf ihn zurück. Er schmunzelt kurz und beginnt mit seinem Pitch:

"Jetzt hört mir einmal zu. Ich bin der Hideo Kojima aus der Zukunft! Ich komme jetzt nicht so schnell zurück in meine Zeit, also möchte ich ein Spiel für die PlayStation 1 machen."

Was wäre, wenn die ansässigen nicht die Irrenanstalt oder den Sicherheitsdienst angerufen, sondern dem werten Herrn aus der Zukunft ein OK und ein fettes Budget gegeben hätten. Vielleicht hätten wir damals Death Stranding auf der PlayStation gespielt?

https://www.youtube.com/watch?v=iTgJHU3MB24

Zum Vergleich, hier der Original Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=UcaMw4aCz4c
© Kojima Productions

FaceApp - Wie es funktioniert und weshalb du aufpassen solltest. 5

FaceApp - Wie es funktioniert und weshalb du aufpassen solltest.

Jeder der die letzten Tage auf Facebook, Instagram oder Snapchat unterwegs war, kennt den aktuellen Hype. Lauter Bilder von alten Menschen, die wie die eigenen Homeboys und Girls aussehen. Faceapp ist wieder da und extrem stark verbessert worden. So stark verbessert, dass ich wirklich erschrocken war, wie genau die App mich altern ließ.

Ich habe ein Bild von mir, wo ich mich besonders fresh gefühlt habe hochgeladen und ein Foto von meinem Vater in meinen freshen Klamotten zurückbekommen.

Wie funktioniert dieses digitale Juju

Bevor ich jetzt irgend ein Tech-Mambo-Jamo von mir lasse. Empfehle ich euch, dass nachfolgende Video von VOX anzusehen. Dort wird erklärt, wie Snapchat bzw. Instagram Filter funktionieren und erklärt, wie Computer Gesichter erkennen können.

https://youtu.be/Pc2aJxnmzh0

Was aber zu dieser App hinzukommt, ist die KI, die im Hintergrund bzw. auf den Server von FaceApp Inc läuft.

Damit die KI dich alt, jung oder ins andere Geschlecht verwandeln kann braucht viele, Tausend, Millionen, wenn nicht Milliarden Bilder von anderen Gesichtern.

Eine Software, ein künstliches neuronales Netz, wird in diesem Fall, mit Bildern von diversen Gesichtern gefüttert. Gemeinsam mit menschlicher Hilfe, die die Referenzbeispiele für das Netzwerk liefern, findet und versteht die Software nach und nach Muster und kann eben dadurch Bereiche oder Objekte in Bilder identifizieren.

Nachhilfeunterricht für Computer

Aber welcher Mensch, würde sich diese Arbeit machen und random Objekte identifizieren, kategorisieren und benennen? Die Antwort ist: WIR ALLE!

Jeder kennt sie, jeder hasst sie und jeder hat sich schon vertippt oder ein falsches Bild angeklickt. Die Rede ist von der berühmt, berüchtigten CAPTCHA Abfrage.

Jedes Mal, wenn du Ampeln, Busse, Schilder oder anderes Zeug auf Straße erkennen und anklicken musst, fütterst du ein künstliches neuronales Netz mit Daten. Und im letzten fall füttern wir damit unseren Lieblings Big Brother, der keinem Vorspielt sein Freund zu sein, Google.

Es ist davon auszugehen, dass Google die Daten für ihre KI nutzt, die autonomes Fahren hoffentlich bald wirklich möglich macht.

With Great Power comes Great Responsibility

Uncle Ben hätte es nicht besser sagen können: "With great power, comes greate responibility."

Ohne, dass ich jetzt den paranoid, mit einem Alufolien-Hut am Kopf, den Teufel an die Wand malenden Spielverderber spielen möchte.
Jeder von uns muss selber wissen, was, wie viel und bei wem man seine Daten preisgeben möchte.

Gleichzeitig muss man sich aber auch bewusst sein, dass man bestimmte Dienste nicht mehr oder eher eingeschränkt nutzen kann.
Es kann sein, das du eine KI fütterst, die den Straßenverkehr revolutionieren und sicherer machen könnte. Du könntest auch eine KI füttern, die über Gesichtserkennung Menschen kategorisiert, analysiert und was Gott weiß tut.

Wer ist FaceApp Inc? Nobody knows.

Leider ist bei vielen, wenn nicht den meisten Firmen klar, wer alles Zugriff, auf die Daten hat. Bei FaceApp ist überhaupt nicht überhaupt nicht klar! In den AGBs steht zwar drinnen, dass sie Bilder nicht an dritte weitergeben bzw. verkaufen aber innerhalb der Firmengruppe weiterverwenden werden dürfen. Aber wer ist FaceApp Inc?

Die FaceApp Website mit Stockbilder

Laut Wikipedia, ist FaceApp Inc ein Unternehmen von Wireless Lab.
Und wer ist Wireless Lab? Keine Ahnung!

Bis auf, dass die Firma aus St. Petersburg stammt, ihr Firmenchef Yaroslav Goncharov, davor für die russisch-niederländische Suchmaschine, Yandex gearbeitet hat und im Netz nur eine Post- und einer Mail-Adresse von Wirless Lab zu finden ist, weiß man NICHTS über die Firma.

FaceApp auf Platz 1, weltweit in den Apple AppStore und Google PlayStore Charts

Will man einer Firma, wirklich seine Daten überlassen, über die nichts bekannt ist?

Wenn ja, dann kannst du gleich ein Bild in A4 ausdrucken und auf der Rückseite deine letzten besuchten Webseiten (Ja, auch die Schmuddelseiten), deinen aktuellen Standort und dein aktuelles Handy Modell aufschreiben und einer willkürlichen Person zuschieben.

Und wenn du so wirklich auf deine Daten scheißt, kannst du dich auch noch mit FaceBook oder Google einloggen, weils' eh schon wurscht ist.

Kein Daten-Bukkake mehr von mir!

Ich finde, in meinem persönlichen Fall, ist es bei Facebook und Google fast schon egal. Ich will gar nicht wissen, wie viele Daten, die zwei Internetgiganten, mit Firmensitz in Trumps-Wir scheißen auf die Netzneutralität-Amerika, von mir haben.

Spätestens jetzt, weis Big-G, dass ich mich interessiert habe wie weit das Google HQ vom Facebook HQ entfernt ist. Es sind btw. 11,11 km oder knapp 30 Minuten mit dem nächsten UBER.

Ich versuche, spätestens seit dem Aufdecken von Cambrige Analytica, meine Daten nicht mehr so willkürlich durch das Netz zu sprühen.

Muss ich mich überall über Facebook oder Google einloggen? Muss ich Google Maps verwenden oder kann ich auf Risiko gehen und Apple Maps oder andere Kartendienste verwenden? Muss ich Amazons Alexa wirklich darum bitten, das Licht einzuschalten, wenn ich am Abend von der Arbeit nach Hause komme?

Ist es angenehm und super praktisch? Ja!
Deshalb, liebe Leute: Gebt acht, wo und wem ihr eure Daten preisgebt. You never know!

Ihr gebt auch keinen wildfremden oder offensichtlich skrupellosen Person eure persönlichen Daten, oder?


Stranger Things als 80er-Jahre Anime 6

Stranger Things als 80er-Jahre Anime

Egal wie man jetzt zur dritten und somit vorletzten Staffel von Stranger Things steht, der Hype um die Kultserie kann aktuell nicht größer sein.
Die Musik, die fast schon grenzwertige Produktplatzierung in Staffel 3 oder die Klamotten die in der Serie zu sehen sind. Alles, was mit der Serie zutun hat, ist HYPE!
Kleine Randnotiz: Ich bin noch immer auf der Suche, nach dem Hemd, dass Hopper trägt und wie es scheint, bin scheinbar nicht der Einzige!

Aber wisst ihr, was in den 80er Jahren noch kultig war? Animes wie Saber Rider, Fist of the North Star, Akira oder Ghost in the Shell.
Das hat sich scheinbar auch die Künstlergruppe Humouring the Fates gedacht und einige Schlüsselszenen aus den ersten zwei Stranger Things Staffeln, im 80er-Anime-Style reininterpretiert.

Wenn es nach mir ginge, dann kann Netflix ruhig ein Stranger Things OVA (Original Video Animation) in Auftrag geben. Das wäre auch nicht das erste Mal. Mit Altered Carbon: Resleeved, ist bereits eine Anime-Serie im Altered Carbon-Universum in der Mache.

Keine Ahnung, ob mein Wunsch, eines Stranger Things Animes jemals in Erfüllung geht. Aber wenn doch, dann wünsche ich mir, dass sich die Serie oder OVA an Stil der folgenden Bilder orientiert.

Mein Verdikt:


Das ist die neue Nintendo Switch Lite 7

Das ist die neue Nintendo Switch Lite

Jetzt ist die Katze endlich aus dem Sack. Nintendo hat mal eben so, die Nintendo Switch Lite angekündigt. Eine leicht modifizierte Version der bisherigen Nintendo Switch.

https://youtu.be/isz9eZxpHNA
© Nintendo

Mich überrascht diese News eher weniger. Nintendo ist dafür bekannt, ihren "Handhelds" immer wieder eine Frischzellen-Kur zu bieten. Beispiel Nintendo 3DS. Der "halbe Vorgänger" zur Switch hatte fünf Revisionen. Von diesen fünf Modellen haben drei schnellere Chips verpasst bekommen und waren dementsprechend auch etwas flotter unterwegs.

Handheld only

Die neue Switch, ist der alten technisch weitestgehend ähnlich. Der größte Unterschied ist der, dass die Nintendo Switch Lite nur noch im Handheld-Modus funktioniert. Das bedeutet, dass sie nicht mehr an den Fernseher angeschlossen werden kann. Weiters sind die Joy-Cons nicht mehr abnehmbar.

Die Nintendo Switch Lite erscheint am 20. September weltweit und wird ein "Lite"-Budgetloch von €200,- auf das eine oder andere Konto fressen.


Sommer, Sonne, Strand und ein Killerwal - Sonic Adventure 8

Sommer, Sonne, Strand und ein Killerwal - Sonic Adventure

Das erste Mal vergisst man nie. Das gilt auch für mich, wenn ich an Emerald Coast, das erste Level von Sonic Adventure für die Dreamcast denke. Bis heute, also knapp 20 Jahre später, schnellt mein Puls in die Höhe, sobald ich den ersten Akkord der Stage Musik höre.

Der Moment, wenn die Musik startet!

https://soundcloud.com/sonicryan9/emerald-coast-sonic-adventure

Let's start the show!

Und von Sekunde eins, gibt es für Sonic nur ein Gas, Vollgas!!!

Wie geil! Loopings wohin das Auge reicht!

Diese Kamerafahrt! Dieser Looping - ich spiele erst 20 Sekunden und pack mein Leben nicht mehr!

Oh shit, shit, shit, shit, shit!!!

Wieso ist Free Willi eigentlich so brennhaas? (An alle nicht Österreicher. Brennhaas, dt. Stinksauer)

Als ich Brennhaaß-Free Willi entkommen konnte…

Shit, das Spiel ist abgestürzt!?...

…nope, musste nur Zwischenladen. Puh, Glück gehabt.

Whoooohooo!!!!

Fuck You Whale! Noch ein größerer Loop! Whoohooo!

Geil, Lensflare und Delfine!

Wer kann sich noch an die Zeit erinnern, als Lensflares noch ein grafische Highlights waren? Das waren noch Zeiten… 👴🏾

Bestes Sonic (3D) Level - EVER!

Und gleich nochmal!

https://youtu.be/qnNTj0zwMFU

Damals dachte ich noch, dass dies der Start eines neuen Sonic Zeitalter sei. Ich war felsenfest davon überzeugt, dass von nun jedes Sonic Spiel besser als sein Vorgänger werden wird.
Heute bin ich schlauer! Das einstige Steckenpferd Igel und Sega-Maskottchen, pfeift heute eigentlich nur noch aus dem letzten Loch. Ewig schad' drum!


Ich bin wieder hier. In meinem Revier. 9

Ich bin wieder hier. In meinem Revier.

So dramatisch ich mich in meine Pause "verabschiedet" habe, so simple möchte ich mich wieder zum Nerd-Dienst melden.

Wie man meinen letzten Post vielleicht entnehmen konnte, hatte ich schon bessere Tage erlebt.
Ist jetzt aber wieder alles gut? Nein. Bin ich wieder der Alte? Nein. Ist das gut so? Ich glaube schon.
Ich mache mir jetzt nichts vor. Kein Mensch ändert sich von heute auf morgen. Aber genau dafür gibt es auch ein Übermorgen, nächste Woche oder nächstes Monat.

Viele Drinks mit Freunden, ein Kurzurlaub, ein Festival und mehrere Konzerte später, sitze ich nur da und versuche um den heißen Brei herumzureden um meine "Rückkehr" zu erklären.

Ich hatte keine plötzliche Erleuchtung oder glorreichen Moment. Nichts der gleichen. Ich hatte plötzlich wieder Bock etwas zu erschaffen. Aber nicht etwas zu erschaffen, dass bloß funktioniert.

Ich möchte fortan etwas kreieren, dass mich zum Lachen oder grübeln bringt. Etwas zu erschaffen das mich und andere motiviert oder einfach nur unterhält. Was, wie, wann und wo - das steht noch ein bisschen in den Gerda Rogers-Sternen. Aber sofern ich ready bin, lass ich es euch wissen. Bis dahin, zitiere ich den alten Haudegen Marius Müller-Westernhagen mit den Worten: "Ich bin wieder hier. In meinem Revier. 👋🏾"


Time to say good bye! Aber nicht für immer. 10

Time to say good bye! Aber nicht für immer.

Tach zusammen, alles cool? Ja, gut! Ich (versuche) mich kurzzuhalten: Ich habe beschlossen eine Pause einzulegen. Ok, das war zu kurz. Let me explain.

Es liegt nicht an mir, sondern an mir...

Versteht mich nicht falsch, ich liebe all dies hier. Ich liebe es mich über Games, Filme, Serien, Memes und all den Random Shit im Netz auszulassen. Ich liebe die zahlreichen Diskussionen über Gott und die Welt mit euch allen. Ich liebe das Nerd-Dasein über alles. Besonders der April war ein wahres Fest für alle Nerds, Geeks und Misfits, dass so schnell nicht wiederkommt.

Ich möchte aber nicht um den heißen Brei reden. Aktuell geht es mir nicht so besonders.
Klar, ich könnte jetzt einen auf Friede, Freude, Eierkuchen machen, aber wenn wem würde das was bringen?

"Du bist Influencer, du kannst deine Follower doch nicht im Stich lassen! ", so die erste Reaktion im Büro, als ich angedeutet habe eine Pause einlegen zu wollen. Wohl wissend, das es nur als Scherz gemeint war, wurde dennoch ein Nerv getroffen.

Was, wenn ich jetzt einfach nichts mache? Was passiert mit meinem Facebook und Instagram Channel? Was passiert mit meiner Website? Werfe ich jetzt fünf Jahre Arbeit meines Side-Hustles in die Tonne? Ich hoffe nicht, aber ich stehe zu meiner Entscheidung! So esoterisch, sich das jetzt anhört: Ich brauche ein bisschen Zeit für mich. Ich brauche Zeit tief Luft und auf die letzten paar Monate und Jahre zurückzublicken.

Ich bin aktuell kein großer Fan von mir selbst. Abgesehen davon, dass ich schnell reizbar und manchmal unfreundlich bin (was auf meiner Wiener Herkunft zurückzuführen ist), erkenne ich mich manchmal selbst nicht wieder.

Ich will zu meinem Ungezwungenen ich zurück. Ich will mir keine Gedanken über Likes, Komments und Reichweiten machen. Ich will keinen Content machen, der nur funktioniert. Ich möchte Content machen, der Spaß macht. Der kreativ ist, der anders ist. Der ist wie ich. Oder zumindest war.

Low Power - Chill Mode

In den kommenden Tagen und Wochen werde ich mich auf mich konzentrieren und tut Ruhe zu kommen. Oder wie die hippen Kids von heute sagen würden: Ich chill mein Leben.

Aber was ist passiert?

Ich wünschte, ich könnte sagen, dass Ich mich erst seit kürzer Zeit müde, leer, ausgelaugt, motivations- und ideenlos fühle. Aber dem ist nicht so.

Es ist nicht einfach zu beschreiben. Ich bin durchgehend müde. Körperlich und mental. Meine Moodswings sind nicht mehr immer auf meinen Dauerhunger zurückzuführen. Aber das Schlimmste kommt noch: Ich habe keine Lust, meinen Hobbys nachzugehen.
Ich habe mich manchmal zwingen müssen, meine Konsolen einzuschalten, um eine Runde zu spielen.
Ich hatte einfach keine Lust oder Motivation. Selbst neue Spiele, die ich sehnsüchtigst erwartet habe, ließen mich kalt.
Ich hatte keine Lust mehr, darüber zu schreiben oder Stories zu machen.
Das Einzige was ich wollte, war meine Ruhe. Ruhe von allem!
Ich hatte jetzt zwar kein Einsiedlerleben geführt, besonders sozial war ich aber auch nicht. Ich bin einer falschen Ruhe gefolgt. Eine Ruhe die mich, wenn ich so weitermache, in die Isolation führt. Und darauf bin ich nicht wirklich scharf. ;)

Can Stop - Won't Stop

Trotzdem war mein Motto: immer weiter, immer größer! Koste es, was es wolle! Egal ob im Privatleben, im Job oder meinem Side-Hustle, ich habe nie Nein gesagt.

„Was die Website soll morgen online sein? Kein Problem! “, „Der Blog- und Instagram Post müssen heute noch geshootet und geschrieben? Und das noch am anderen Ende von Wien? Kein Problem! “, „Du brauchst mich in diesem und jenem Tag. Oh, das fällt an meinem freien Tag? No worries. Das pack ich schon. “.Bei Tragödien oder (Dating-)Dramen, war mein Motto: „Suck it up! Sei wie Kirsten Steward aus Twilight! Bloß keine Emotionen zeigen! Anderen Leuten passiert schlimmeres, also reiß dich zam“.

Ich glaube, ihr versteht, auf was ich hinaus möchte.

Aber Gott bewahre, dass man mir jemand unter die Arme greifen wollte. Mir durfte keiner helfen. Ich bin die Person, die für alle da ist. Ich bin die Person, mit der man immer (sofern ich abgehoben oder WhatsApp nicht auf stumm gestellt habe) reden kann. Wenn man mir Hilfe angeboten hat oder gefragt habt, ob es nicht zu viel wäre, habe ich es mir ein leicht arroganter Seufzer verneint. Aber wieso? Keine Ahnung. Ich habe wirklich keinen blassen Schlimmer. Ich wollte nie zeigen, dass auch ich manchmal Hilfe benötige. Das auch ich irgendwann überfordert bin. Das auch ich (viele) Schwächen habe.

Ich wollte, ach wem mache ich was vor? Ich möchte nicht als Versager dastehen. Als ein Taugenichts, ein Klischee-Millennial der bei ein bisschen Arbeit schon zum Jammern und Raunzen beginnt.

Ein 181 cm, 100 kg Baby, der seine Gefühle nicht im Zaum halten kann.Ich habe Trumps feuchten Traum in mir gebaut und eine Mauer um mich genau, in der der es kein Entkommen gab. Es ist jetzt an mir, diese Mauer niederzureißen und sie gegen einen Maschendrahtzaun auszutauschen. Und dafür brauche ich Zeit. Zeit für mich. Zeit, um meine Kreativen-Juices wieder aufzufüllen. So, nachdem ich nun doch einen heißen Brei drumherum geredet habe, möchte ich niemand geringeres als T-800 aus Terminator 2 zitieren:

I'll be back. 👍🏾