Genesis does what NintenDON'T 7

Genesis does what NintenDON'T

Jeder der Geschwister hat, weiß das man sich manchmal übertrieben an die Gurgel gegangen ist. Das sind jetzt nicht unbedingt die besten Zeiten, gehört aber zum Geschwister Dasein dazu. Es kann jedoch auch sehr unterhaltsam sein!
Besonders dann, wenn sich die Geschwister fetzen und man als Außenstehender genüsslich zu seinem Popcorn greift und gespannt beobachtet, wie sich das Drama entfaltet.

Jetzt stell dir vor Sega und Nintendo wären Geschwister und buhlen um die Gunst ihrer Eltern… ich meine Spieler. Eigentlich an die Eltern der Spieler.

Eine kleine Preisschlacht hier. Eine Gratis-Game Aktion dort. Und mittendrin, eine Headline… nein, eine Beleidigung die so tief unter die Haut geht, dass sich Leute nicht mehr mit Nintendo assoziieren sollten.

Wir schreiben das Jahr 1990 in USA. Nintendo hat einen scheinbar uneinholbaren Marktanteil und wirkt fast unbesiegbar. Sega kann das so nicht akzeptieren und bastelt an einer Strategie, die nicht nur dazu geholfen hat den ewigen Rivalen Marktanteil abzuknöpfen, sondern kurzfristig NUMMER 1 in den USA zu werden.

Genesis does…

O. K., eines vorweg: Das Sega Mega Drive heißt in den USA, Sega Genesis. Ich glaube/ich hoffe ich, das wisst ihr. Wenn nicht? You are welcome!

SEGAs Strategie war klar. Statt wie Nintendo als Familienfreundlich-Marke aufzutreten, konzentrierte sich SEGA wie sie bei Teenager ankommen. Sega soll “cool“ sein. Nicht so wie Nintendo.

Nintendo hat Mario. Sega hat (noch nicht) Sonic. Nintendo hat Tecmo Bowl. Sega hat Joe Montanas Football. Nintendo hat keine coolen Titel. Sega hat MICHAEL JACKSONS MOONWALKER!!! Nintendo hat 8-Bit. Sega hat unfassbare 16-Bit. (Anm. zu diesem dem Zeitpunkt war das Super Nintendo noch nicht auf dem Markt).

“Sega Genesis ist für coole Kids – Nintendo ist Kinderkram!“, “Sega Genesis kann viel mehr als Nintendo!“

Es ist simple: Genesis does what NintenDON’T!

Und Sega meinte es ernst. Diese Message soll jeden Teenager in den Staaten erreichen. Neben einer gigantische, IN YOUR FACE-Printkampagne, gehörte in den 90er natürlich auch eine bundesweite TV-Kampagne, mit einem Jingle, in einen fetten Medienmix.

Und das Beste daran, diese Masche hat funktioniert! Sega hat den König gestürzt und konnte mit dem Genesis für eine kurze Zeit, einen Marktanteil von 55 % für sich beanspruchen.

SEGA waren was für coole. Nintendo für Kinder. Bis heute konnte Nintendo dieses Image nicht wirklich abschütteln. Klar Nintendo hat sich geändert. Dieses Kiddy-Image, haben sie nicht nur selbst zu verdanken, sondern auch SEGA und später auch SONY. Aber das ist eine andere Geschichte.