Im Netz kursieren unzählige Kinect Hacks oder Mods, aber dieser ist mit abstand eines der coolen die ich seit langem gesehen habe! Das Motto ist hier Programm: Music made through movement (dt. Musik durch Bewegung)! Mithilfe von gleich zwei Kinect Cams, steuert der Tänzer die Musik und wird so zu einem Instrument!

Das V Motion Project ist ein teil einer Werbekampagne für das Energydrink V und entstand durch eine Kooperation zwischen dem Neuseeländischen Energy Drink Produzenten „V“, dem Musiker Joel Little, dem „Tech Genie“ und dem Tänzer Josh Cesan! Der „live“ vorgetragene Track Can’t Help Myself, schnellte binnen weniger Tagen auf Platz 5 der Neuseeländischen iTunes Charts.

Nachdem die Produzenten nette Menschen sind (und dies eine Virale Kampagne ist), steht der Track auch gratis auf der offiziellen V Website zum Download oder auf Soundcloud bereit!

Ich persönlich hoffe das „richtige“ Spiele Developer ein Beispiel an dem Hack nehmen und vielleicht ein Spiel als XBOX Arcade entwickeln… nachdem Child of Eden, doch nicht so das Gelbe vom Ei wurde!

Für all jene die genau wissen wolle wie dieser Kinect Hack „technisch“ funktioniert, versteckt sich hinter diesem Link der Dev Blog der Entwickler!