Now Reading:

Death Stranding für die PS One erscheint im November 1999

Falls ihr die letzten 20 Jahre in eine Raum-Zeit Kontinuum gefangen wart oder gerade zufällig mit Doc Brown während Spritztour durch die Zeit, hier eine Pause einlegt, solltest du wissen, dass wir gerade 2019 haben.

Dadurch muss ich glaube ich nicht erwähnen, dass die Welt gerade ein großer Scheißhaufen mit sehr großen Verbesserungsbedarf ist. Aber nicht alles ist Kacke. „Death Stranding“ und dieser grandiosen Überleitung sei Dank, ist 2019 noch auf den guten Weg ein nettes Jahr zu werden.

Was wenn, Hideo Kojima sich auf die Rückbank des DeLorean geschlichen hätte und mit Marty und Doc Brown zurück in Zukunft… sorry Vergangenheit gereist wäre?

Stellt euch einmal folgendes Szenario vor:

Kojima platzt während eines wichtigen Sony Management-Meetings vollkommen von sich selbst überzeugt mit in den Konferenzsaal.
Er springt mit voller elan auf den langen, aus Mahagoni-Holz gefertigten Konferenztisch und sieht sich um. Dutzende verwirrte Blicke blicken auf ihn zurück. Er schmunzelt kurz und beginnt mit seinem Pitch:

„Jetzt hört mir einmal zu. Ich bin der Hideo Kojima aus der Zukunft! Ich komme jetzt nicht so schnell zurück in meine Zeit, also möchte ich ein Spiel für die PlayStation 1 machen.“

Was wäre, wenn die ansässigen nicht die Irrenanstalt oder den Sicherheitsdienst angerufen, sondern dem werten Herrn aus der Zukunft ein OK und ein fettes Budget gegeben hätten. Vielleicht hätten wir damals Death Stranding auf der PlayStation gespielt?

Zum Vergleich, hier der Original Trailer:

© Kojima Productions

Share This Articles

Gib deinen Senf ab…

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Input your search keywords and press Enter.