Now Reading:

Road to Gamescom 2019

Yes! Es ist wieder so weit. In einigen Tagen startet wieder das größte Gaming Event der Welt. GAMESCOM. Und ja, ich habe mich letztens dabei erwischt, dass ich mich wie einer der stereotypischen und mittlerweile überhaupt nicht mehr lustigen Nerds von The Big Bang Theory gefreut habe.

Aber unabhängig, davon dass ich mich The Big Bang Theory dank der Dauerschleifen Wiederholung von ProSieben nicht mehr sehen kann, freue ich mich wirklich schon sehr auf die Messe. Wobei das stimmt nicht. Ich freue mich nicht. Ich bin HYPED!!!!

The hype is real.

Stichwort, HYPE: Nach der ziemlich langweiligen E3 nutzt die Gamescom die Gunst der Stunde und kommt mit dem einen oder anderen Highlight daher. Um nur einige wenige zu nennen: Final Fantasy VII Remake, Borderlands 3, Death Stranding, Shenmue 3, Cyberpunk 2077, Gears 5 was auch immer Nintendo am Start hat, die Indie Arena Booth und und und.

Ich habe bisher, keine Ahnung wie ich körperlich und psychisch diese Menge an hype überstehen soll. Aber irgendwie geht es sicher. 

The struggle is real.

Aber es ist nichts alles Gold, was glänzt. Dort wo hype ist, sind auch eine Menge Menschen. Sehr viele Menschen. Und das meine ich ernst. Letztes Jahre waren sage und schreibe 390.000 Menschen auf der Messe.

Das sind knapp 100.000 Menschen mehr als die Gesamtbevölkerung von Graz. Österreichs zweitgrößter Stadt, wenn es nach Einwohnern geht.

Folglich könnt ihr euch sicher vorstellen, wie kuschelig es auf der Messe wird. Und wenn man bedenkt, dass knapp 70 % dieser 390K Menschen dem männlichen Geschlecht angehören und viel davon in der Pubertät stecken, kann man sich auch vorstellen mit, was für einem Duft man in einigen Hallen der Messe begrüßt wird. I get it.

Ich war auch mal ein Teenager. Und manchmal hilft, das stärkte Deo nicht. Da muss ich durch. Und als alteingesessener Gamescom Veteran, lässt mich der “Gamescom”-Dunst komplett kalt.

Nerd Klassentreffen

Aber für mich geht es bei der Gamescom nicht nur um Games. Es ist für mich viel mehr wie ein mehrtägiges Klassentreffen.

Im Laufe der letzten Jahre hatte ich das Privileg viele unglaublich coole Leute aus aller Welt auf der Messe kennenlernen. Und wie es heutzutage nun mal so ist, werden schnell man die Social Accounts oder Telefonnummern ausgetauscht, um WhatsApp Gruppen zu bilden.

Hier noch ein besonderes Shoutout an die “Taschenberger” (bitte nicht fragen, es war viel Alkohol im Spiel), die “Masters of the Universe” und natürlich meine OG-Homies die Crew von I Know Your Game.

Während dieser Tage sehe ich wieder Hoffnung für die Menschheit. Es scheiß egal wie man aussiehst, an was man glaubt, ob Mann oder Frau, Groß, klein, dick, dünn, gay, straight, bi, trans, pan… whatever! Man ist nur eines: Gamer.

Und in diese Welt möchte ich euch in den nächsten paar Tagen auf allen meiner Kanäle einladen.

Also in diesem Sinne,
LET THE GAMESCOM BEGIN!

Share This Articles

Gib deinen Senf ab…

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Input your search keywords and press Enter.