Smash verbindet <3

Es gibt nur wenig Spiele, wo es mir einfach nicht einleuchtet, wenn man diese nicht zu mag. Tetris, Mario Kart oder gah damn Super Smash Bros!
Und besonders Letzteres feiere ich ziemlich hart.
Ich kenne kein anderes Spiel, wo man sich so hart auf die Fresse haut, sich aber danach vielleicht sogar besser versteht.

Es kann schon mal lauter werden!

Jeder der jemals ein Partyspiel gespielt hat, weiß das es schon mal lauter werden kann. Man lacht, man weint, man flucht, man jubelt. Das Übliche eben.
Blöd nur wenn man Nachbarn hat, die wenn es mal lauter wird, die Polizei ruft. So wie im Fall von Jovante M. Williams.

Wie geil, ist das denn? Aber wie ist es dazu gekommen?

Immer der Scheiß Nachbar!

Wie oben im beschrieben, haben die zwei Jungs in ihrer Bude Super Smash Bros Ultimate gezockt, als es an ihrer Tür klingelte und die Polizei davor stand.
Nachdem die zwei, den Polizisten erklärt haben, dass sie nicht viel lauter sind als üblich und die Situation erklärten, ließen die Beamten die Jungs auch wieder in Ruhe. Im Anschluss fragte einer der Polizisten, was sie gerade spielen würden.
Jovante erklärte dem Beamten, dass sie Smash Bros zocken würden und nicht Bock auf eine Runde hätten.

Und jetzt kommt das Beste.
Er hat die Herausforderung angenommen!
Aber nur unter einer Bedingung. Im Scherz meinte der Polizist: „Klar, wir spielen mit. Aber wenn ihr verliert, geht ihr in den Knast“.

Ich liebe diese Story. Nicht nur das sie zeigt wieder, dass wir auch alle cool miteinander umgehen können.
Sie gibt mir die Hoffnung an die Menschheit zurück!
Scheinbar gibt es neben den ganzen Arschlöchern, von denen wir umgeben sind, auch noch coole Leute die unter uns wandern.